NTRI: flexible Wohnungsplanung

NTRI Projekt

by NTRI Projekt

innovation_w250h150o

Posted by Ursula A on 05-04-2018 - Last updated on 21-06-2018

WIE LASSEN SICH WOHNUNGEN SO PLANEN, DASS SIE SICH ÜBER DIE JAHRZEHNTE DEN SICH WANDELNDEN BEDÜRFNISSEN DER BEWOHNER UND DEM TECHNISCHEN FORTSCHRITT ANPASSEN LASSEN?

IDEA PHASE FROM 05. APRIL 2018 to 15. JULY 2018
SOLUTION PHASE FROM 01. AUGUST 2018 to 29. SEPTEMBER 2018

Häuser werden gebaut, um für viele Jahrzehnte genutzt zu werden. Dies erfordert große Weitsicht in der Planung, da sich sowohl die Technik und Technologien für die Heizung und Klimatisierung wie auch der Steuerung und Digitalisierung in diesen Zeiträumen gravierend verändern können. Desgleichen ändert sich die Nutzung von Häusern und Wohnungen über die Zeit mit den Lebensabschnitten der Bewohner. Häuser und Eigentumswohnungen werden vielleicht anfangs von Singles oder Paaren genutzt, dann kommen Kinder dazu. Die verlassen irgendwann das Haus und vielleicht bleibt am Ende nur noch ein Partner zurück. Die Gestaltung des Wohnraums sollte alle diese Phasen perfekt ermöglichen.

ENGLISH SUMMARY / ENGLISCHE ZUSAMMENFASSUNG

(Beschreibung auf Deutsch, siehe unten)

What is the problem?

Houses are built to be used for many decades. This requires great foresight in planning, as the technology and technologies for heating and air conditioning as well as for control and digitization can change dramatically during these periods. Likewise, the use of houses and flats changes over time with the life stages of the residents. Houses and condominiums may initially be used by singles or couples, then children will join them. They'll leave home eventually, and maybe there'll just be one partner left in the end. The design of the living space should make all these phases perfectly possible.

What are we looking for?

We are looking for solutions for planning and designing apartments and houses in such a way that they can be adapted over decades to the changing needs of residents and technical progress.​ People in condominiums or condominiums usually don't like to move. Their requirements should therefore already be taken into account during the planning stage in order to be able to create a living space that can be used permanently and designed in an energy-efficient manner at all stages of life. Investments in energy efficiency are worthwhile because residents know that they can stay in their homes. Long use of buildings is also in the interest of energy efficiency, as the construction of new buildings consumes large amounts of energy and resources. Ideas and solutions can be submitted in English or German.

How are winners selected and what do they get?

Several challenges of the NTRI project, an initiative of the German Federal Ministry for Economic Affairs and Energy (BMWi), are set and processed under a common title on Innonatives. Once the solution finding phase of all NTRI Challenges has been completed, all proposed solutions are evaluated in one go. Evaluation criteria are: level of innovation, energy-saving potential, technical feasibility, economic feasibility. The creators of the 10 best solutions for the NTRI Challenges are invited to present their ideas at an NTRI event in Berlin to manufacturers, political representatives and environmental and consumer organizations. If the authors do not wish to do this themselves, representatives of NTRI will present the results. In this way, the authors of the best solutions can draw the attention of manufacturers and politicians to their ideas in order to receive support for a market-ready implementation of their idea. The associated costs (economy flight or train journey 2nd class, up to 2 nights in a hotel) will be reimbursed on presentation of proof up to an amount of 500 €. Furthermore, the BMWi can present and support the authors and their proposed solutions in the energy efficiency newsletter, in a press release, through an announcement on the homepage of the campaign "Germany makes it efficient" and in social media channels.

 

BESCHREIBUNG AUF DEUTSCH:

Häuser werden gebaut, um für viele Jahrzehnte genutzt zu werden. Dies erfordert große Weitsicht in der Planung, da sich sowohl die Technik und Technologien für die Heizung und Klimatisierung wie auch der Steuerung und Digitalisierung in diesen Zeiträumen gravierend verändern können. Desgleichen ändert sich die Nutzung von Häusern und Wohnungen über die Zeit mit den Lebensabschnitten der Bewohner. Häuser und Eigentumswohnungen werden vielleicht anfangs von Singles oder Paaren genutzt, dann kommen Kinder dazu. Die verlassen irgendwann das Haus und vielleicht bleibt am Ende nur noch ein Partner zurück. Die Gestaltung des Wohnraums sollte alle diese Phasen perfekt ermöglichen.

Der Wohnraum sollte z.B. altersgerecht sein und es zulassen, dass Teile der Wohnung vermietet werden können, damit ältere Paare nicht in zu großen Wohnungen leben, während andererseits Wohnraum fehlt. Wohnräume könnten vergrößert und verkleinert werden und verschiedene Funktionen anbieten. 
Menschen in Eigentumswohnungen oder Eigentumshäusern ziehen meist nicht gerne um. All diese Anforderungen sollten deshalb bei der Planung bereits berücksichtigt werden, um einen dauerhaft nutzbaren und in allen Lebensabschnitten energieeffizient gestaltbaren Wohnraum schaffen zu können. Investitionen in die Energieeffizienz lohnen sich dann, da die Bewohner wissen, dass sie in ihren Wohnungen bleiben können. Lange Nutzung von Gebäuden ist auch im Interesse der Energieeffizienz, da der Neubau von Gebäuden große Mengen an Energie und Ressourcen verbraucht.

Wir suchen Lösungen, wie man Wohnungen und Häuser so planen und gestalten kann, dass sie sich über Jahrzehnte den sich wandelnden Bedürfnissen der Bewohner und dem technischen Fortschritt anpassen lassen.

Lösungen können präsentiert werden

  • in Form erster Ideen
  • als konkrete Konzepte 
  • als ausgearbeitete Prototypen, Produktlösungen, Dienstleistungen,
  • in Wort/Text und mit Skizzen/Zeichnungen zum Verständnis
  • als Zeichnungen mit erklärenden Beschriftungen
  • als Videoclip oder Animation
  • und es sollten auch erste Ideen zur Implementierung eingereicht werden.

Die Lösungen sollen so weit ausgearbeitet und so verständlich beschrieben sein, dass deutlich wird, wie sie die definierten Probleme lösen.  Fertige oder bereits im Markt befindliche Produkte und Dienstleistungen sind als Lösungsvorschläge für die eingestellte Challenge nicht erwünscht und sind vom Wettbewerb ausgeschlossen. 

HINTERGRUND:

Mit der „Nationalen Top-Runner-Initiative“ (NTRI) möchte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) energieeffiziente und qualitativ hochwertige Geräte („Top-Runner“) schneller in den Markt bringen. Denn so wird der Energieverbrauch gesenkt und ein Beitrag zur Energiewende geleistet.

Um dieses Ziel zu erreichen, spricht das BMWi verschiedene Akteure an. Bei Verbrauchern möchte die NTRI beim Neukauf eines Gerätes die Energieeffizienz als Kaufkriterium noch stärker etablieren und für den sparsamen Umgang mit TV, Waschmaschine & Co. werben. Die Initiative unterstützt den Handel dabei, seine Kunden von den Vorteilen energieeffizienter Geräte zu überzeugen. Den Herstellern bietet sie ein Netzwerk und Ideenaustausch zur kontinuierlichen Verbesserung der Energieeffizienz.

Die neu gestartete Initiative bringt erstmals alle Akteure an einen Tisch und damit die Energiewende entscheidend voran: Indem die Energieeffizienz deutlich erhöht und dadurch der Energieverbrauch merklich gesenkt wird.

Denn: Energieeffizienz lohnt sich!

WARUM SOLLTEN SIE TEILNEHMEN?

Die Challenges der NTRI werden unter einem gemeinsamen Titel auf Innonatives eingestellt und bearbeitet. Nach Abschluss der Lösungsfindungsphase aller NTRI-Challenges werden alle vorgeschlagenen Lösungen in einem Zug bewertet. Die Urheber der 10 besten Lösungen für die NTRI-Challenges stellen ihre Ideen auf einer NTRI-Veranstaltung in Berlin vor Herstellern, Vertretern der Politik und von Umwelt- und Verbraucherorganisationen vor. Falls die Urheber dies nicht selbst vornehmen wollen, werden Vertreter der NTRI die Ergebnisse vortragen. Auf diesem Wege können die Urheber*innen der besten Lösungen Hersteller und Politik auf ihre Ideen aufmerksam machen, um auch in eigener Regie Unterstützung für eine marktreife Umsetzung ihrer Idee zu erhalten.

Die damit verbundenen Kosten (Flug Economy oder Bahnfahrt 2. Klasse, bis zu 2 Hotelübernachtung) werden gegen Nachweis bis zu einer Höhe von 500 Euro erstattet. Vertreter des Fraunhofer IZM oder anderer Mitglieder des NTRI-Konsortiums stellen auf Wunsch der Ideengeber*innen die Ideen in deren Vertretung vor. Alle Ideengeber*innen erhalten ein Paket mit NTRI-Materialien (Power Bank, Werkzeuge zur richtigen Auswahl von LEDs für die Beleuchtung, etc.) so weit der Vorrat reicht. Des Weiteren kann das BMWi die Urheber*innen und deren Lösungsvorschläge im Energieeffizienz-Newsletter, in einer Pressemitteilung, auf einer Meldung auf der Homepage der Kampagne „Deutschland macht’s effizient“ und in den Kanälen der sozialen Medien vorstellen und unterstützen.

Die Auswahlkriterien für die besten Ideen sind:

  • Innovationshöhe
  • Energieeinsparpotenzial
  • Technische Machbarkeit
  • Ökonomische Machbarkeit

Den Urhebern der Lösungen steht es auch frei, nach dem Ende des Wettbewerbes auf Innonatives ihre Ideen mittels Crowdfunding auf Innonatives oder mit anderen Mitteln alleine oder in Zusammenarbeit mit Herstellern unter Beachtung der Teilnahme- und Lizenzbedingungen zu marktreifen Dienstleistungen/Produkten weiter zu entwickeln. 

LINKS

www.ntri.de 

https://twitter.com/ntri_de

KONTAKT

Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM,

Jana Rückschloss jana.rueckschloss@izm.fraunhofer.de 

und Dr. Otmar Deubzer otmar.deubzer@izm.fraunhofer.de

Comments