NTRI: Tageslichtnutzung

NTRI PROJEKT

by NTRI PROJEKT

Submit your own idea/concept/solution

Glas- oder Kunststofffaserbündel als Lichtleiter

4
innovation_w250h150o
idea Owners

Posted by fischer8888 on 18-04-2018 - Last updated on 19-04-2018

Bündelung des Tageslichts über Parabolspiegel oder Fresnellinsen auf Hausdächern. Einspeisung des Lichts in Glas- oder Kunststofffaserbündel. Verlegung der Faserbündel in Versorgungsschächten und Einleitung in Diffusoren in den Decken und Wänden von Wohn- und Arbeitsräumen. Eventuell mit Blau- oder Rotfiltern, die in den Strahlengang eingeschoben werden können.

 

Comments

  1. Marc Marc

    Hört sich spannend an. Gibt es dazu vielleicht noch einen Link oder ein Beispiel, dass Du ergänzen könntest?

    Vielen Dank!

  2. stefan.fischer stefan.fischer

    Es gibt in der Patentliteratur einige Ausprägungen dieser Idee:

    - EP2426402A1: Fibre illumination system

    - CN202403015U: Optical-fiber lighting device

    - CN201014319Y: Optical fiber daylight illumination system

    - CN2377495Y: Sunlight collecting and optic fibre transmission device capable of following sun

    Aber es scheint auch ohne optische Fasern zu fuktioniern:

    - WO2016131419A1: DAYLIGHT TRANSMISSION SYSTEM FOR BUILDING

  3. Marc Marc

    Interessant vorallem wenn man sich die sonstigen technischen Möglichkeiten überlegt solcher Leitungen. Also bspw. der Ausbau mit schnellen Datentransfertechnologien (Glasfaser)

    Vielleicht könnte man somit Licht und Daten transferieren - Zwei Fliegen mit einer Klappe.

    In Zukunft brauchen wir immer mehr Möglichkeiten Daten von A nach B zu bekommen. Da sind große Transferraten, wie Sie anscheinend mit solchen Lichtwellenleitern möglich sind sehr interessant.

    Hier ein Link zum Thema. Gibt natürlich noch viel mehr.

    https://www.elektronik-kompendium.de/sites/kom/0301282.htm

     

    1. stefan.fischer stefan.fischer

      An die Datenübertragung habe ich nun wirklich nicht gedacht. Ich wüsste ich auch nicht welche Daten ich vom Dach meines Wohnhauses in die Wohnung übertragen sollte. Übrigens glaube ich, dass preiswerte, nicht unbedingt normgerechte Kommunikationslichtleiter völlig für den Zweck ausreichen. 

  4. Marc Marc

    Stimmt der Kostenpunkt ist ein Argument. Für das andere gibt es bestimmt aber Ideen.

    Aber wesentlich hier ist natürlich der Beleuchtungseffekt.